All Posts By

spitzer

Denise Cáceres

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am International Centre for Water Resources and Global Change (UNESCO)

Kontakt:
Bundesanstalt für Gewässerkunde
Postfach 200253
56002 Koblenz, Deutschland

Telefon: +49 (0) 261 1306 5874
Email:

Hauptforschungsthemen

  • Variabilität der Gesamtwasserspeicherung über Land auf der globalen und Einzugsgebietsebene und Auswirkungen auf Meeresmasseveränderung und Meeresspiegel-Variationen
  • Einfluss menschlicher Eingriffe und der natürlichen Klimavariabilität auf die Veränderung der Gesamtwasserspeicherung über Land

 

Aufgabenbereich

  • Verbreitung des CO-MICC Projekts

Forschungserfahrung

  • Seit März 2017: Doktorandin am Institut für Physikalische Geographie der Goethe Universität Frankfurt. Thema: “Assessment of global and regional total water storage variations on land and identification of main natural and human drivers in the period 1948-2016”.
  • Juni-August 2020: Forschungsstipendiatin beim Young Scientists Summer Programme des International Institute for Applied Systems Analysis. Thema: “Assessing water storage variability in large exorheic river basins from global hydrological models in the period 1948-2016”.

 

Studium

  • 2013-2015: Master of Science in Hydrologie und Umweltrisiken an der Universität von Montpellier, Frankreich. Thema der Masterarbeit: “Physically-based runoff modelling in headwaters in the Everest valley of Nepal”.
  • 2010-2013: Bachelor of Science in Umweltwissenschaften an der Universität Aix-Marseille, Frankreich. Thema der Bachelor-Arbeit: “Comparative analysis of socio-environmental quality of four Sevillian Plazas”.
  • Cáceres, D., Marzeion, B., Malles, J. H., Gutknecht, B. D., Müller Schmied, H. and Döll, P.: Assessing global water mass transfers from continents to oceans over the period 1948–2016, Hydrology and Earth System Sciences, 24(10), 4831–4851, doi: https://doi.org/10.5194/hess-24-4831-2020, 2020.
  • Reinecke, R., Foglia, L., Mehl, S., Trautmann, T., Cáceres, D. and Döll, P.: Challenges in developing a global gradient-based groundwater model (G3M v1.0) for the integration into a global hydrological model, Geoscientific Model Development, 12(6), 2401–2418, doi: https://doi.org/10.5194/gmd-12-2401-2019, 2019.
  • Müller Schmied, H., Cáceres, D., Eisner, S., Flörke, M., Herbert, C., Niemann, C., Peiris, T. A., Popat, E., Portmann, F. T., Reinecke, R., Schumacher, M., Shadkam, S., Telteu, C.-E., Trautmann, T., and Döll, P.: The global water resources and use model WaterGAP v2.2d: model description and evaluation, Geoscientific Model Development, 14, 1037–1079, doi: https://doi.org/10.5194/gmd-14-1037-2021, 2021.
zu den Ansprechpartnern

Die UN-Water Integrierte Monitoring Initiative für SDG 6 (IMI-SDG6) hat eine neue Zusammenfassung zum Stand der Umsetzung des Nachhaltigen Entwicklungszieles 6 (SDG 6 – Wasser und Sanitärversorgung für alle) erstellt.

Read More